Die wichtigsten Herausforderungen des Marktes

Die Kunden von heute erwarten von ihren Bankdienstleistungen konkrete Vorteile im Alltag – gleichzeitig wollen sie jederzeit und überall alles bezahlen können. Mit der Zunahme mobiler Transaktionen und der schrumpfenden Anzahl lokaler Filialen bauen die Banken ihre verbleibenden Filialen für das Privatkunden-Geschäft so aus, dass sie alle Kanäle bedienen und ein umfassendes Erlebnis bieten können. 
Die politische und regulatorische Agenda ermutigt neue Marktteilnehmer und fördert den Wettbewerb. Traditionelle Banken stoßen mit PSD2, neu im Markt agierenden Banken und Fintechs an ihre Grenzen. Open Innovation Labs bieten Banken ein ideales Umfeld, um neue digitale Services zu schaffen. 
Digitale Technologien tragen dazu bei, die Verarbeitung von Transaktionen und Ausnahmefällen effizienter zu gestalten sowie Kontoeröffnungen schneller, sicherer und zugänglicher zu machen. Darüber hinaus erhöht der digitalisierte Kontoservice die Transparenz und senkt die Kosten. 
Finanzinstitute werden mit deutlich verschärften regulatorischen Standards, Risikomanagement- und die Compliance-Anforderungen sowie mit höheren Anforderungen an Volumen und Detailgenauigkeit der Reportings konfrontiert. Gleichzeitig müssen sich Banken auch mit deutlich gewachsenen Gefahren in punkto Sicherheit auseinandersetzen. 

Abdeckung der gesamten Wertschöpfungskette für Zahlungs- und Kartentransaktionen

FPL-value-chain

In einem Markt mit wachsenden Herausforderungen erwarten Finanzinstitute von einem Zahlungsdienstleister mehr als nur die Abwicklung von Transaktionen. Sie benötigen einen Partner, der Ihnen hilft, ihren Wettbewerbsvorteil auszubauen.

Worldline ist dieser Partner. Kunden aus der Finanzbranche verlassen sich auf das Know-how von Worldline, um regulatorische Änderungen auf europäischer Ebene zu antizipieren, von Technologien für die digitale Transformation zu profitieren, Prozesse zu optimieren und Daten zu gewinnen. 

Entdecken Sie unsere Lösungen hier

Mobile Zahlung im Handumdrehen

Die Rabobank ist eine bedeutende Genossenschaftsbank in den Niederlanden und weltweit im Lebensmittel- und Agrarsektor tätig. Seit 2017 bietet die Bank ihren Kunden einen innovativen mobilen Peer-to-Peer-Zahlungsdienst (P2P) mit dem Namen „Ipayou“, der auch Bezahlung nahezu in Echtzeit ermöglicht. Dazu gibt der Anwender einfach die Handynummer des Empfängers ein. Dieser erhält eine SMS, in der er aufgefordert wird, die App herunterzuladen oder sich über die Ipayou-Website anzumelden, um das Geld zu erhalten. Zahlungen an Kontoinhaber der Rabobank oder von ABN AMRO dauern nur wenige Minuten, während Zahlungen an andere Banken zwischen 15 Minuten und einen vollen Arbeitstag in Anspruch nehmen können. Die Applikation „Ipayou“ basiert auf der iDEAL-Infrastruktur für Authentifizierungen, wurde von equensWorldline entwickelt und wird auch von equensWorldline gehostet.

„Wir freuen uns, unseren Kunden diese neuartige Lösung anbieten zu können. Sie basiert auf dem umfassenden technologischen Know-how von equensWorldline, das die komplexe Anwendung auch für uns eingerichtet hat.“
Anton Jan Cozijnsen, Director Europayments, Rabobank
„Wir möchten Technologien vor allem dazu einsetzen, um unsere Bankdienstleistungen einem größeren Kundenkreis anzubieten und um für unsere Kunden eine nahtlose, benutzerfreundliche und sichere Banking-Erfahrung zu schaffen.“
Shri Arun Tiwari, Chairman & Managing Director der Union Bank of India

Komfortable Kreditkartenzahlungen im 21. Jahrhundert

Die Union Bank of India, eine der größten Banken des öffentlichen Sektors in Indien, hat mit Ucontrol eine mobile Anwendung von Worldline auf den Markt gebracht. Damit können Kunden selbst kontrollieren, wo und wie ihre Kreditkarten der Union Bank of India verwendet werden. Kunden laden die Kartendetails in die App hoch und sind so in der Lage, Transaktionskanäle wie zum Beispiel das Zahlen an der Kasse, das Abheben am Geldautomaten oder das Bezahlen im Internet zu aktivieren und zu deaktivieren. Auch die Karte selbst sowie Transaktionen ins Ausland oder in ausländischer Währung lassen sich per App aktivieren und deaktivieren. Kunden können sich über die App Benachrichtigungen zu Transaktionen schicken lassen, das Ausgabenlimit anpassen sowie Ausgaben für eine Karte überwachen und analysieren. Die Bank entschied sich für Worldline aufgrund ihrer umfassenden Erfahrung bei der Transaktionsverarbeitung.

 

Wertsteigerung für unsere Bankkunden

Stärkung

von Kundeninteraktion  

Förderung

von Innovationen für nachhaltiges Wachstum  

Erleichterung

bei den Belastungen, die durch regulatorische Beschränkungen entstehen 

Entwickelung

von einem integriertem Kundenerlebnis  

Schutz

vor jeglicher Art von Betrug  

Verbesserung

der Effizienz bei zentralen Transaktionsdiensten	 

Highlights

FinTechs zerreißen die Banking-Wertschöpfungskette  

Banken bieten Bank- und Nichtbankenprodukte an  

Programmierbare API-Schlüssel zum Einbetten neuer Produkte  

Cyber-Sicherheitslücken sind eine Bedrohung für das Geschäft  

Maschinelles Lernen wird 40 % der Stellen im Bankengeschäft ersetzen  

FinTechs investieren 12 Milliarden US-Dollar in banktechnische Innovationen  

Geschäftsmodell verlagert sich auf umfassend personalisiertes Kunden-Banking  

11 Top-Investmentbanken im Blockchain-Konzeptnachweis 
related-psd2

Weitere Informationen zu PSD2

PSD2 ist für Banken, Händler und Drittanbieter (Third Party Provider) Herausforderung und Chance zugleich, ihren Kunden innovative Dienstleistungen anzubieten.

Besuchen Sie unsere Experten-Seite auf LinkedIn