Treffen Sie uns

ITB 2019: Worldline präsentiert komfortable und sichere Bezahllösung für die Reisebranche

Zusammen mit SIX Payment Services, seit Ende 2018 Teil des Unternehmens, stellt Worldline auf der ITB Berlin vom 6. bis 9. März 2019 innovative Bezahllösungen für die Touristikbranche vor. Soll der Gast in jeder Hinsicht im Mittelpunkt stehen, muss auch sein digitales Erlebnis von höchstem Komfort geprägt sein. Dies bedeutet eine nahtlose Customer Journey von der Buchung, über den Check-in und die Konsumation während des Aufenthalts, bis zur Zahlung. Im Tourismus sind die Stabilität der Dienste und die Benutzerfreundlichkeit für Mitarbeiter und Gäste noch wichtiger als in anderen Dienstleistungsunternehmen. Zahlungen müssen an jedem Touchpoint einfach und ohne mehrfache Datenerfassung möglich sein. Gleichzeitig kommt es aber auch auf die Sicherheit der Daten an. Die vorgeschriebene Konformität mit dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS) kann gerade für kleinere und mittlere Betriebe große Herausforderungen darstellen. Höchster Komfort für den Gast bei optimaler Effizienz für den Unternehmer – unter dieser Prämisse stellt die Worldline Gruppe auf der ITB ihre Branchenlösungen vor.

Integrierte Bezahllösung für Hotels

In der Hotel- und Reisebranche haben Gäste eine wesentlich längere und persönlichere Beziehung zu Unternehmen als Kunden im Einzelhandel. Das reicht von der Buchung, die heute in den meisten Fällen online oder mobil erfolgt, bis zum Check-out und einem eventuellen Follow-up nach dem Aufenthalt. Schon während des Buchungsvorgangs werden Informationen von den Kunden erfasst, üblicherweise auch Kreditkartendaten. Während der Zeit, die ein Gast im Hotel verbringt, fallen in verschiedensten Bereichen und unter verschiedensten betrieblichen Konstellationen weitere Transaktionen an – vom Wasser aus der Minibar, dem Essen im Hotelrestaurant bis zur Beauty-Behandlung im eingemieteten Spa. Ohne vollintegrierte Zahlungslösung, die eine Schlussabrechnung über alle Touchpoints hinweg ermöglicht, sind Unzufriedenheit beim Gast und Fehler in der Abrechnung vorprogrammiert.

Je nach System und Grad der Technisierung, bedeutet die Abrechnung für die Mitarbeiter einen erheblichen Rechen- und Verwaltungsaufwand. Ein umfassendes Hotelmanagement-System mit integrierten Payment-Optionen schafft hier Abhilfe. Alle Transaktionen werden automatisch gesammelt und können komfortabel beim Check-out bezahlt werden, wobei das System auf bereits hinterlegte Zahlungsdaten in tokenisierter Form zurückgreifen kann. Die Payment-Lösungen von Worldline sind speziell für den Hospitality-Bereich optimiert und lassen sich nahtlos in die Systeme von Hoteliers und Gastronomiebetrieben integrieren.

PCI DSS-Compliance

Was zu Vereinfachungen für Nutzer führt, ist oft mit komplexen Vorgängen im Backoffice verbunden. Im Umgang mit sensiblen Daten, wie etwa Zahlungsinformationen, bedeutet das vor allem, dass Firmen für ausreichende Sicherheit der Kundendaten sorgen müssen. Einerseits natürlich, um den Diebstahl durch Kriminelle zu verhindern, aber auch aus Compliance-Gründen: Unternehmen, die Kreditkarten speichern und verwalten, müssen gegenüber ihrem Acquirer eine PCI DSS-Zertifizierung nachweisen, sonst kann es zu Strafgebühren oder dem Entzug der Kartenakzeptanz kommen.

Dieses doppelte Problem lässt sich umgehen, wenn Unternehmen die Daten gar nicht selbst speichern und verarbeiten, sondern dies einem Payment Service Provider überlassen, der über alle Zertifizierungen und die besten Sicherheitssysteme verfügt. So sind alle Bezahllösungen von Worldline nach diesen strengen Industriestandards zertifiziert.

Vom 6. bis 9. März werden Worldline und SIX Payment Services ihre Hospitality-Lösungen auf der ITB am Stand 109 in Halle 7.1b präsentieren. Außerdem erwartet die Besucher eine Omnichannel-Live-Demo.