VIEW TRENDING TOPICS:

Konto-basierte Zahlungen: Die wichtigsten Vorteile

Konto-basierte Zahlungen (A2A – Account-to-Account), die auf der Nutzung der PSD2 Banken-Schnittstellen basieren, werden immer beliebter. Nach unserer Einschätzung werden A2A-Zahlungen in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich rund 30 % aller E-Commerce Zahlungen in Europa abdecken. Doch welche Vorteile bietet diese neue Zahlungsmethode den Verbrauchern und Händlern im Vergleich zu den herkömmlichen Zahlungsmethoden?

Zero Trust Network Access – Auch OT Umgebungen profitieren

In Zeiten, in denen das Home Office eher Regel als Ausnahme ist, bieten traditionelle IT-Security-Ansätze Unternehmen nicht mehr ausreichend Schutz. Stattdessen setzt sich mit Zero Trust ein neues Sicherheitsmodell durch. Da in der Industrie die Vernetzung der OT-Infrastruktur immer wichtiger wird, stellt sich die Frage: lässt sich dieser Ansatz auch hier implementieren?

Wiederkehrende Zahlungen

Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen als ein Abonnementmodell anbieten, erlauben in den meisten Fällen Zahlungen mittels SEPA-Lastschrift (SEPA Direct Debit = SDD). Eine weitverbreitete Bezahlart mit vielen Vorteilen. Entscheidender Nachteil jedoch: Das Aufsetzen des SEPA Mandats. Kunden können während der Mandatserstellung - unbeabsichtigt oder aus anderen Gründen - eine falsche IBAN bei der Eingabe ihrer persönlichen Daten machen.

Worldline unterstützt Digitalisierung der Kommunikation im Medizinwesen

In Zeiten von mehr Digitalisierung sollen - so der Gesetzgeber - demnächst auch Informationen im Medizinwesen elektronisch und optimiert ausgetauscht werden. Gerade während der COVID-19-Pandemie zeigt sich wieder deutlich, dass die Übermittlung medizinischer Dokumente per Fax oder Brief oder unterschiedliche Programme weder ausreichend schnell, noch umfassend oder zuverlässig ist.

Effizientes Management der E-Mail-Interaktion zwischen Bankkunde und Kundenberater erhöht Kundenzufriedenheit

Im Zeitalter der weitgehenden Digitalisierung von Kundenbeziehungen setzen Unternehmen auf neue digitale Kanäle: Konversations-Chat, Instant-Messaging-Anwendungen, Video und mobile Anwendungen - sie gelten als die neuen Formen der Kommunikation zwischen Konsumenten und Marken. Doch wo bleibt die traditionelle E-Mail?