VIEW TRENDING TOPICS:

EPI: Vom fragmentierten zum einheitlichen europäischen Zahlungsverkehr

Zurzeit konkurrieren in Europa unterschiedliche nationale elektronische Zahlungssysteme. Die EPI European Payments Initiative (EPI) hat sich zum Ziel gesetzt, diese zu bereinigen und ein einheitlicheres, konkurrenzfähiges, kunden- und händlerfreundlicheres System zu schaffen. Eine Reihe guter Voraussetzungen dafür sind bereits gegeben. Interessant ist dabei auch die Entwicklung der in den Niederlanden bewährten Lösung iDEAL.

Worldline erhält Auszeichnung als eines der besten Unternehmen für Frauen

Im Mai dieses Jahres hat die Zeitschrift BRIGITTE zusammen mit der Personalmarketing-Agentur Territory Embrace zum vierten Mal in Folge Unternehmen zur Teilnahme an einer Umfrage aufgerufen. Das Ziel: durch Befragung der Geschäftsleitung oder HR-Abteilungen der teilnehmenden Unternehmen herauszufinden, welche von ihnen Frauen besonders fördern.

Wiederkehrende Zahlungen

Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen als ein Abonnementmodell anbieten, erlauben in den meisten Fällen Zahlungen mittels SEPA-Lastschrift (SEPA Direct Debit = SDD). Eine weitverbreitete Bezahlart mit vielen Vorteilen. Entscheidender Nachteil jedoch: Das Aufsetzen des SEPA Mandats. Kunden können während der Mandatserstellung - unbeabsichtigt oder aus anderen Gründen - eine falsche IBAN bei der Eingabe ihrer persönlichen Daten machen.

Worldline unterstützt Digitalisierung der Kommunikation im Medizinwesen

In Zeiten von mehr Digitalisierung sollen - so der Gesetzgeber - demnächst auch Informationen im Medizinwesen elektronisch und optimiert ausgetauscht werden. Gerade während der COVID-19-Pandemie zeigt sich wieder deutlich, dass die Übermittlung medizinischer Dokumente per Fax oder Brief oder unterschiedliche Programme weder ausreichend schnell, noch umfassend oder zuverlässig ist.