VIEW TRENDING TOPICS:

Echtzeitüberweisungen - Der Entwurf der EU-Verordnung und seine Folgen

Echtzeitüberweisungen (Instant Payments) sind bereits erfolgreich als neuer Standard etabliert. Vollständig ausgeschöpft wurden die Vorteile dieser neuen Zahlungslösung bisher allerdings noch nicht. Als Gründungsmitglied der European Digital Payments Industry Alliance (EDPIA) und der Open Finance Association (OFA) unterstützt Worldline den am 26. Oktober 2022 veröffentlichten Entwurf der EU-Verordnung für Echtzeitüberweisungen, der die Einführung wettbewerbsfähiger nationaler und europaweiter Zahlungslösungen erleichtern soll.

Konto-basierte Zahlungen: Vor welchen Herausforderungen stehen wir?

Mit Konto-basierten Zahlungen (A2A – Account-to-Account) können Kontoinhaber Geld direkt von einem Bankkonto auf ein anderes überweisen, ohne dass zusätzliche Dienstleister, Systeme oder Zahlungsmittel wie z.B. Karten erforderlich sind. In unserem letzten Blog haben wir die Vorteile hervorgehoben, die diese Zahlungsmethode Verbrauchern und Händlern im Vergleich zu herkömmlichen Bezahlverfahren bietet. Wie bei allen neuen Zahlungsmethoden gibt es jedoch auch Herausforderungen, die es vor einer erfolgreichen Etablierung am Markt zu meistern gilt.

Konto-basierte Zahlungen: Die wichtigsten Vorteile

Konto-basierte Zahlungen (A2A – Account-to-Account), die auf der Nutzung der PSD2 Banken-Schnittstellen basieren, werden immer beliebter. Nach unserer Einschätzung werden A2A-Zahlungen in den nächsten fünf Jahren voraussichtlich rund 30 % aller E-Commerce Zahlungen in Europa abdecken. Doch welche Vorteile bietet diese neue Zahlungsmethode den Verbrauchern und Händlern im Vergleich zu den herkömmlichen Zahlungsmethoden?

Wie sieht die Zukunft des Bankwesens in Europa aus?

Durch aufstrebende Fintech-Unternehmen, die Kunden benutzerfreundlichere und flexiblere Alternativen zu den etablierten Fillialbanken anbieten, geraten europäische Banken massiv unter Druck: Laut einer Umfrage von Mastercard spielen 25 % der europäischen Bankkunden mit dem Gedanken, bis 2022 zu einer rein digitalen Bank zu wechseln. Konkurrenzfähigkeit ist für Banken also wichtiger denn je, um die Abwanderung ihrer Kunden zu verhindern.

Wiederkehrende Zahlungen

Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen als ein Abonnementmodell anbieten, erlauben in den meisten Fällen Zahlungen mittels SEPA-Lastschrift (SEPA Direct Debit = SDD). Eine weitverbreitete Bezahlart mit vielen Vorteilen. Entscheidender Nachteil jedoch: Das Aufsetzen des SEPA Mandats. Kunden können während der Mandatserstellung - unbeabsichtigt oder aus anderen Gründen - eine falsche IBAN bei der Eingabe ihrer persönlichen Daten machen.