VIEW TRENDING TOPICS:

Wie Open Banking die Bonitätsprüfung revolutionieren kann

Die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ist seit fast drei Jahre in Kraft. Die Vorteile für die Verbraucher waren von Anfang an klar, doch das Thema Open Banking und dessen Akzeptanz bei den Verbrauchern steckt noch immer in den Kinderschuhen. Mit PSD2 sollen Kunden die höchstmögliche Kontrolle über ihre Finanzdaten erhalten und der Wettbewerb und die Innovation im europäischen Finanzsektor gefördert werden.

Treibt die EU-Komission eine europäische Token-Wirtschaft voran oder sind wir bereits mittendrin?

In diesem Interview mit Dr. Joachim Schwerin, Principal Economist in der Generaldirektion Internal Market, Industry, Enterpreneurship und KMU bei der Europäischen Kommission, sprechen wir über seine Sicht und jene der Kommission zur Zukunft der Token-Ökonomie in Europa. Mit der neuen Verordnung, die die Märkte für Krypto-Assets (Markets in Crypto Assets, MiCA) betrifft, macht die Kommission einen mutigen Vorstoß. Was steckt hinter der neuen Verordnung und wie sieht die Vision für die Zukunft?

Kontinuierliche Verbesserung dank Business Continuity Management

Business Continuity Management (BCM) spielt in der Finanzbranche eine wichtige Rolle. Um sicherzustellen, dass bestimmte Standards erfüllt werden, gibt es wie in vielen Unternehmen auch bei Worldline jährliche Audits. Das BCM fokussiert sich auf die ISO-Norm 22301, die die Anforderungen an das BCM-System definiert. Das Audit ermöglicht dem Unternehmen, Risiken und Verbesserungspotenzial zu entdecken, den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens zu sichern und möglichst schnell zum Normalzustand zurückzukehren.

Zero Trust Network Access – Auch OT Umgebungen profitieren

In Zeiten, in denen das Home Office eher Regel als Ausnahme ist, bieten traditionelle IT-Security-Ansätze Unternehmen nicht mehr ausreichend Schutz. Stattdessen setzt sich mit Zero Trust ein neues Sicherheitsmodell durch. Da in der Industrie die Vernetzung der OT-Infrastruktur immer wichtiger wird, stellt sich die Frage: lässt sich dieser Ansatz auch hier implementieren?

Wiederkehrende Zahlungen

Unternehmen, die ihre Produkte oder Dienstleistungen als ein Abonnementmodell anbieten, erlauben in den meisten Fällen Zahlungen mittels SEPA-Lastschrift (SEPA Direct Debit = SDD). Eine weitverbreitete Bezahlart mit vielen Vorteilen. Entscheidender Nachteil jedoch: Das Aufsetzen des SEPA Mandats. Kunden können während der Mandatserstellung - unbeabsichtigt oder aus anderen Gründen - eine falsche IBAN bei der Eingabe ihrer persönlichen Daten machen.