VIEW TRENDING TOPICS:

Wie Blockchain lokale Gemeinden unterstützen kann

Städteverwaltung und Stadtplanung stehen immer wieder vor großen, herausfordernden Projekten, die den Gemeinden Vorteile bringen würden, aber von der Unterstützung vieler einzelner Mitglieder der Gemeinde abhängig sind. Dabei haben Gesetze und Vorschriften, was zu einem bestimmten Zweck zu erfolgen hat bzw. zu unterlassen ist, genauso ihre Grenzen, wie auch die Möglichkeit, Einsprüche einzulegen. Es bedarf also eines neuen Impulses, sich in der Gemeinde zu engagieren. Hier kommen Koins ins Spiel.

Wie Open Banking die Bonitätsprüfung revolutionieren kann

Die Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 ist seit fast drei Jahre in Kraft. Die Vorteile für die Verbraucher waren von Anfang an klar, doch das Thema Open Banking und dessen Akzeptanz bei den Verbrauchern steckt noch immer in den Kinderschuhen. Mit PSD2 sollen Kunden die höchstmögliche Kontrolle über ihre Finanzdaten erhalten und der Wettbewerb und die Innovation im europäischen Finanzsektor gefördert werden.

Treibt die EU-Komission eine europäische Token-Wirtschaft voran oder sind wir bereits mittendrin?

In diesem Interview mit Dr. Joachim Schwerin, Principal Economist in der Generaldirektion Internal Market, Industry, Enterpreneurship und KMU bei der Europäischen Kommission, sprechen wir über seine Sicht und jene der Kommission zur Zukunft der Token-Ökonomie in Europa. Mit der neuen Verordnung, die die Märkte für Krypto-Assets (Markets in Crypto Assets, MiCA) betrifft, macht die Kommission einen mutigen Vorstoß. Was steckt hinter der neuen Verordnung und wie sieht die Vision für die Zukunft?

Kontinuierliche Verbesserung dank Business Continuity Management

Business Continuity Management (BCM) spielt in der Finanzbranche eine wichtige Rolle. Um sicherzustellen, dass bestimmte Standards erfüllt werden, gibt es wie in vielen Unternehmen auch bei Worldline jährliche Audits. Das BCM fokussiert sich auf die ISO-Norm 22301, die die Anforderungen an das BCM-System definiert. Das Audit ermöglicht dem Unternehmen, Risiken und Verbesserungspotenzial zu entdecken, den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens zu sichern und möglichst schnell zum Normalzustand zurückzukehren.

Kundeninteraktionen neu denken

Banken haben es nicht leicht. Erst immer mehr Dematerialisierung und Digitalisierung bei Arbeits- und Kommunikationsprozessen, dann die Pandemie und ihre Folgen. Das alles bei steigenden Kundenansprüchen. Zwar haben sich Kunden inzwischen daran gewöhnt, immer häufiger digitale Kommunikationskanäle für ihre Bankaktivitäten zu nutzen, d.h. diese über Apps oder Websites der Institute zu erledigen. Gleichzeitig scheint etwas dabei zu kurz kommen: Die vertrauenswürdige Interaktion mit dem Berater.