Excom

Executive Committee

bar

Die Aufgaben des Executive Committees umfassen die Entwicklung und die strategische Steuerung der Gruppe sowie die Erbringung hochwertiger Servicequalität zum Vorteil für ihre Kunden, Stakeholder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Mitglieder des Executive Committees tragen darüber hinaus die Verantwortung für ein optimales Zusammenwirken der drei global aufgestellten Business Lines sowie der verschiedenen Marktregionen, in denen die Gruppe geschäftlich aktiv ist.

 

Das Executive Committee setzt sich wie folgt zusammen:

 

  • Gilles Grapinet (Chief Executive Officer);
  • Marc-Henri Desportes (General Manager);
  • Christophe Duquenne (Chief Technical Officer and Chief Operation Officer);
  • Bruno Vaffier (Chief Financial Officer);
  • Wolf Kunisch (Chief Operation Officer and Deputy CEO for equensWorldline and Managing Director for Worldline Germany & CEE);
  • Olivier Stuckens (Managing Director for Mobility & e-Transactional Services);
  • Patrice Gry (Head of Human Resources);
  • Terry Lobel (Chief Sales Officer);
  • Tahar Garèche (General Counsel and Head of Legal & Compliance);
  • Vincent Roland (Managing Director for Merchant Services & Terminals);
  • Michael Steinbach (Chief Executive Officer equens Worldline).
bar
gilles-grapinet-160x160

Gilles Grapinet
Chief Executive Officer
Gilles Grapinet ist Absolvent der École Nationale d'Administration und Inspecteur Général des Finances. Nach seinem Abschluss war er als Director for Information Systems and Strategy an der französischen Direction Générale des Impôts (Steuerbehörde) und als Director of the Copernic Program zuständig für den Aufbau einer "e-Tax-Abteilung" zur elektronischen Einreichung von Steuererklärungen und -zahlungen. Von 2003 bis 2004 war Gilles Grapinet Wirtschafts- und Finanzberater des französischen Premierministers sowie von 2004 bis 2007 Stabschef der beiden Minister für Wirtschaft und Finanzen. Im Jahr 2007 trat er dem Executive Committee der französischen Bank Crédit Agricole SA bei und übernahm zuerst die Verantwortung für den Bereich Strategie und später für den Bereich Systeme und Zahlungsdienstleistungen der Gruppe. Seit 2008 ist Gilles Grapinet für Atos tätig. Als Senior Executive Vice President verantwortet er alle Global Functions der Atos Gruppe; hierzu gehören die Global Support Functions, die Koordination und Entwicklung von Global Sales und Marketing sowie Consulting und Technology Services und die Kontrolle der Entwicklung sämtlicher Geschäftsaktivitäten der gesamten Gruppe. Seit Juli 2013 ist Gilles Grapinet Chief Executive Officer von Worldline.

2011 wurde er mit dem französischen Verdienstorden Chevalier de la Légion d’Honneur ausgezeichnet.


    

marc-henri-desportes-160x160

Marc-Henri Desportes
General Manager
Marc-Henri Desportes ist Absolvent der École Polytechnique sowie der École des Mines de Paris. Von 2000 bis 2005 war er stellvertretender Director of the Copernic Program des französischen Finanzministeriums. Danach war er von 2005 bis 2006 bei der BNP Paribas verantwortlich für die Koordination sämtlicher Audits. Anschließend wurde er zum Chief Information Officer der BNL bestellt, einer italienischen Tochtergesellschaft der BNP Paribas. Als Director der Global Business Line Global Innovation Business Development & Strategy (GIBS) trat er 2009 der Atos Gruppe bei. Im Juli 2011 wurde er zum Director of the High Technology Settlement Services and Specialized Activities ernannt. Marc-Henri Desportes wurde zum Mitglied des Executive Committees der Atos SE bestellt; im Juli 2013 erlangte er die Position des Senior Executive Vice President von Worldline und 2014 das Amt des General Manager bei Worldline.

   

michael-steinbach-160x160


Michael Steinbach
CEO equensWorldline
Michael Steinbach begann seine Karriere im Payment-Bereich der GZB-Bank in Stuttgart, wo er 1985 zum Leiter für elektronische Zahlungen ernannt wurde. Seitdem verantwortete er große und komplexe Payment-Bereiche, die aus Fusionen in der deutschen Bankenwelt entstanden. 2003 leitete er als Direktor der deutschen DZ BANK AG die Payment-Abteilung. Er ist seit Juli 2003 Sprecher des Verwaltungsrats des Transaktionsinstituts für Zahlungsverkehrsdienstleistungen AG. 2006 wurde er stellvertretender Vorsitzender der Equens, in Folge Vorsitzender und schließlich im Januar 2012 CEO von Equens. Michael Steinbach ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Zahlungsausschüsse, hat einen Sitz im Aufsichtsrat der Deutschen Bank Nederland NV und ist Vorsitzender der International Payments Framework-Association (IPFA). 2016 wurde er zum CEO von equensWorldline bestellt.

    

christophe-duquenne-160x160

Christophe Duquenne
Chief Technical Officer and Chief Operation Officer
Christophe Duquenne ist Absolvent der École Centrale in Paris. 1987 trat er Atos bei und hielt seitdem zahlreiche Führungspositionen inne. Nachdem er sechs Jahre für die französischen Geschäftsaktivitäten der Gruppe verantwortlich war, wurde er im Juli 2011 zum Mitglied des globalen Management Teams bestellt. Christophe Duquenne ist Mitglied des Atos SE Executive Committees und wurde im Juli 2013 zum CTO von Worldline ernannt. Darüber hinaus verantwortete er die globale Business Line Merchant Services & Terminals von Worldline und wurde 2016 zusätzlich zu seiner Funktion als Chief Technical Officer zum Chief Operation Officer der Gruppe ernannt.

    

vincent-roland-160x160


Vincent Roland
Managing Director for Merchant Services & Terminals
Vincent Roland studierte Ingenieurwissenschaften für Elektrotechnik und Elektronik und hält mehrere Abschlüsse, darunter einen MBA. Er besuchte mehrere Schulen in Europa, wie der Universität Leuven (Belgien), der Solvay Business School (Belgien), der London School of Economics und der IMD Business School in Lausanne (Schweiz) und verfügt über mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Payment-Industrie. Vincent Roland begann seine Karriere bei Alcatel, wo er als Vice President für Microelectronics verantwortlich war. Danach verantwortete er bei First Data als Senior Vice President Europa, den Mittleren Osten und Afrika, bevor er vor der Übernahme von Atos Worldline CEO bei Banksys wurde. Nach zwei Jahren als Senior Vice President von Atos Worldline wechselte er zur Point Group und verantwortete als Senior Vice President den Geschäftsbereich Neue Märkte. 2011 wurde Point von VeriFone übernommen. In dieser Zeit fungierte er als General Manager und Vice President für alle VeriFone und Point-Unternehmen in Frankreich. 2016 wurde er bei Worldline zum Managing Director der globalen Business Line Merchant Services & Terminals bestellt.

    

wolf-kunisch-160x160

Wolf Kunisch
Chief Operation Officer und Deputy CEO für equensWorldline sowie Managing Director für Worldline & CEE
Wolf Kunisch hat Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Berlin studiert und einen Master of Business Administration (MBA) an der INSEAD erworben. Er begann seine Karriere als Projektmanager bei Roland Berger Strategy Consultants in Stuttgart und in Paris. 2000 trat Wolf Kunisch der Atos Gruppe bei, wo er in verschiedenen Managementpositionen maßgeblich neue Geschäftsfelder mit innovativer und internationaler Ausrichtung identifiziert und entwickelt hat. Wolf Kunisch ist seit 2010 verantwortlich für die globale Business Line Financial Processing & Software Licensing und für Geschäftsaktivitäten in Deutschland sowie Mittel- und Osteuropa. 2016 wurde er zum COO und stellvertretenden CEO für equensWorldline ernannt.

    

olivier-stuckens-160x160

 

Olivier Stuckens
Managing Director for Mobility & e-Transactional Services
Olivier Stuckens ist Absolvent des Instituts National Polytechnique de Grenoble und der Universität von Huddersfield in England. Er trat 1992 in die Atos-Gruppe ein und hielt bis 2005 verschiedene Führungspositionen in den Bereichen Medien und Banken/Finanzen. Ab 1999 verantwortete Olivier Stuckens für internationale Großkunden den Bereich Transaction-Services Platforms. Zu seinen Verantwortlichkeiten gehörte der Ausbau des Atos Worldline Gesundheitssektors Santeos Konsortium GIE. Olivier Stuckens war ab 2006 Director der Business Unit Telecom, Utilities and Media in Frankreich bevor er 2013 zum Leiter der globalen Business Line Mobility & e-Transactional Services ernannt wurde.

 

     

bruno-vaffier-160x160

Bruno Vaffier
Chief Financial Officer
Bruno Vaffier ist Absolvent der École Polytechnique und hat einen Master of Business Administration (MBA) an der INSEAD erworben. Er begann seine Karriere als Investmentbanker bei JP Morgan und Merrill Lynch in Paris und London, wo er an zahlreichen Fusionen und Übernahmen sowie Kapitalmarkttransaktionen beteiligt war. Im Jahr 2000 schloss er sich der Atos Gruppe als Chief of Staff für den Atos Origin Vorstandsvorsitzenden an. Von 2003 bis 2006 war er Leiter Internal Audit für Atos und Director of Operations in Spanien, wo er sich verantwortlich für die MRT-Kunden (Manufacturing, Retail, Transport) und die spanischen Geschäftsaktivitäten von Worldline zeichnete. 2009 wechselte Bruno Vaffier in den Atos Bereich Innovation, Business Development and Strategy; diesen leitete er von 2011 bis 2014. Im selben Zeitraum wurde er zum CFO von Worldline ernannt.

 

     

tahar-gareche-160x160


Tahar Garèche
General Counsel and Head of Legal & Compliance
Tahar Garèche ist Absolvent des französischen École des Hautes Etudes Commerciales (HEC) und dem Institut d'Etudes Politiques de Paris (Sciences Po). Er hat einen Abschluss in International Business Law an der Sorbonne (Paris). Tahar Garèche begann seine Karriere im Jahr 1999 bei der Paribas (in Paris und New York) im Bereich Corporate Banking. Später war er als Aktienanalyst bei BNP Paribas in Paris tätig, wo er für die IT Services & Software-Branche in Europa verantwortlich zeichnete. 2006 wechselte er als internationaler Firmenanwalt in die Anwaltskanzlei Debevoise & Plympton. Neun Jahre lang war er spezialisiert auf Kapitalmarktrecht, Mergers & Acquisitions sowie Corporate Governance. Tahar Garèche ist seit März 2014 General Counsel bei Worldline.

    

patrice-gry-160x160

Patrice Gry
Head of Human Resources
Patrice Gry ist Absolvent der französischen École Nationale Supérieure de l'Aéronautique et de l'Espace. Seine Karriere begann er bei Air France als Betriebsingenieur und nahm dort in weiterer Folge verschiedene HR-Rollen ein. Im Jahr 1991 trat er der französischen Bank Crédit Agricole bei, wo er zum Head of Executive Management and Training ernannt wurde. Danach war er 11 Jahre bei JCDecaux (einer Gruppe, die auf Außenwerbung spezialisiert ist) als Group HR Director tätig und wurde für eine Tochtergesellschaft zum Assistant General Manager of Operations ernannt. 2008 wechselte Patrice Gry als HR Director zur Darty-Gruppe und 2012 dann, ebenfalls als HR Director, zur Bull-Gruppe. Im Jahr 2014 erwarb Atos Bull und Patrice Gry wurde im selben Jahr zum HR Director von Worldline ernannt, wo er im September 2015 die Integration von Bull in die Atos Gruppe verantwortete.

     

terry-lobel-160x160

Terry Lobel

Chief Sales Officer
Terry Lobel ist Absolvent der französischen École des Hautes Etudes en Sciences Sociales (EHESS) und hält einen Master-Abschluss in General Management der IESE Business School. Von 1994 bis 1996 arbeitete er bei Sun Microsystems, in Großbritannien und den USA. Dann trat er der Unternehmensberatung McKinsey, als Manager in Paris und New York bei. Nach dem Umzug nach Spanien im Jahr 1999 wurde er als Senior Consultant für Arthur D. Little engagiert. Im Jahr 2001 trat er Hewlett Packard als Account Service Manager für Großkunden bei. 2003 wurde Terry Lobel Sales Development Director für HP Iberia. Terry Lobel trat der Atos Consulting im Oktober 2006 als Associate bei und wurde im Jahr 2010 Geschäftsführer von Hi-Tech Transactional Services (HTTS) für die Iberische Halbinsel. Im Anschluss an den Worldline Carve-Out im Jahr 2013 wurde er zum CEO der spanischen Worldline Niederlassung und im Oktober 2014 zum Chief Sales Officer von Worldline ernannt.

 

 

Über uns

Zurück

Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen