Worldline und Equens planen eine Bündelung der Kräfte - Europas führender Anbieter von Zahlungsdiensten entsteht

vorherige Pressemeldung

Worldline und Equens planen eine Bündelung der Kräfte - Europas führender Anbieter von Zahlungsdiensten entsteht

Bezons/Utrecht – 3. November 2015. Worldline, [Euronext: WLN], der europäische Marktführer für Zahlungs- und Abwicklungsdienste mit Sitz in Frankreich, und Equens, der größte Anbieter von Zahlungsverkehrsleistungen in Europa mit Sitz in den Niederlanden, geben bekannt, dass sie ein Memorandum of Understanding (MoU) über einen strategischen Zusammenschluss abgeschlossen haben. Durch die Transaktion soll der europaweit führende Anbieter im Bereich Zahlungsverkehrsdienstleistungen entstehen.

Worldline und Equens sehen diesen Schritt als einen Meilenstein bei der Konsolidierung des europäischen Zahlungsverkehrsmarkts. Das strategische Ziel der neuen Einheit ist es, zu den führenden und innovativsten Zahlungsverkehrsdienstleistern Europas für Finanzinstitute und Unternehmenskunden zu gehören.

 

Gilles Grapinet, Worldline CEO, erklärt: “Die Transaktion mit Equens ist ein entscheidender Schritt hin zu unserer strategischen Zielsetzung, einer der führenden Zahlungsabwickler in Europa zu werden. So können wir unsere Kräfte mit den angesehenen und erfahrenen Zahlungsexperten von Equens bündeln und innerhalb unserer erweiterten Gruppe eine gemeinsame Zukunft gestalten. Ich freue mich ganz besonders darüber, dass der neue, führende Anbieter von Zahlungsverkehrs­dienstleistungen, die ‘Equens Worldline Company‘, von Michael Steinbach, dem CEO von Equens, geleitet wird. Für unsere Aktionäre bedeutet dieser Zusammenschluss einen signifikanten Wertbeitrag, da große Synergiepotenziale genutzt werden können und zugleich unsere finanzielle Flexibilität aufrechterhalten wird. Damit können wir unseren Kunden noch effizientere, zuverlässige und hochinnovative Zahlungsverkehrsleistungen bieten.”

 

Michael Steinbach, CEO von Equens, betont: „Die Bündelung unserer Kräfte mit Worldline zur neuen Einheit ‘Equens Worldline Company‘ ist ein Meilenstein in der Konsolidierung des europäischen Zahlungsverkehrs. Dieser Schritt ist die konsequente Fortsetzung der seit der Gründung 2006 bewährten Unternehmensstrategie von Equens, als europäischer Anbieter von Zahlungsverkehrsdienstleistungen erhebliche Größen­vorteile zu erzielen. Hierdurch fördern wir die Entwicklung des integrierten europäischen Zahlungsverkehrsraumes. Durch die komplementären Service-Portfolios von Worldline und Equens werden die Kunden beider Unternehmen in erheblichem Maße von einem umfassenden und modernen Produktportfolio und kürzeren Markteinführungszeiten profitieren. Auf dieser Grundlage wird sich die Equens Worldline Company neue und innovative Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft mit dem angesehensten und innovativsten Unternehmen auf dem Gebiet des Zahlungsverkehrs und sehe der vielversprechenden Zukunft der neuen Equens Worldline Company erwartungsvoll entgegen.”

 

Memorandum of Understanding

 

Gemäß den Bestimmungen der Absichtserklärung setzt sich die Transaktion aus zwei Komponenten zusammen:

 

Acquiring-Dienste: Geplanter Erwerb von PaySquare zu 100% durch Worldline in Cash

Worldline und Equens haben sich auf den 100%igen Erwerb des Acquiring-Dienstleisters PaySquare, einer Tochtergesellschaft von Equens, verständigt. Das PaySquare-Geschäft wird in den globalen Geschäftsbereich Merchant Services & Terminals von Worldline integriert.

 

Zahlungsverkehrsabwickung: Bildung der Equens Worldline Company

Vorgesehen ist die Bildung der Equens Worldline Company durch Verschmelzung des Zahlungsverkehrsabwicklungsgeschäfts (Financial Processing & Software Licensing, FPL) von Worldline [1]mit Equens, wobei Worldline einen Anteil von 63,6% an dem zukünftigen Unternehmen hält:

 

  • Die Equens Worldline Company wird dadurch zum europaweit größten Anbieter für Zahlungsverkehrsabwicklung, der 2016 einen Umsatz von EUR 700 Millionen und ein OMDA (Operative Marge vor Abschreibung) von EUR 120 Millionen erwirtschaften soll. Das Unternehmen wird das Processing von ca. 100 Millionen Zahlungskarten, ca. 10 Milliarden Transaktionen sowie 6 Milliarden Bankautomaten- und Point of Sale (POS)-Transaktionen abwickeln und über 3.000 Mitarbeiter im Payment-Umfeld haben.
  • Worldline erhält 63,6% der Anteile an der neu geschaffenen Equens Worldline Company im Gegenzug zur Bündelung ihrer Issuing und Acquiring Processing-Aktivitäten in Deutschland, Frankreich und Benelux mit den Abwicklungsdiensten von Equens. Die aktuellen Equens-Anteilseigner ABN AMRO Bank, DZ BANK, ICBPI, ING Bank und Rabobank behalten die verbleibenden 36,4% der Aktien.
  • Die Equens Worldline Company wird von den beiden erfahrenen und international versierten Management-Teams von Equens und Worldline FPL Global Service Line profitieren, die eine zielgerechte Umsetzung des gemeinsam aufgestellten Markt- und Synergieplans gewährleisten. Michael Steinbach, der aktuelle CEO von Equens, wird zum CEO der Equens Worldline Company ernannt.
  • Umsetzung eines Integrationsprojekts mit signifikantem Synergiepotenzial, sowie Umsatzzuwächse durch komplementäre und hochinnovative Angebote.
  • Die fünf wichtigsten Equens-Kunden haben angekündigt, ihre Verträge als Bestandteil dieser Transaktion für eine Dauer von fünf Jahren nach Abschluss der Transaktion (Closings) zu verlängern.

 

 

Im Anschluss an die Transaktion erwartet die vergrößerte Worldline Gruppe ein konsolidiertes Umsatzwachstum von ca. 25% auf ca. EUR 1,5 Milliarden (Proforma 2015). Sie wird von folgenden beiden Komponenten der Transaktion wie folgt profitieren:

 

  • Eine signifikante Stärkung der Marktposition in den Bereichen Zahlungsverkehrsabwicklung und Acquiring-Dienste:
    • Im Bereich Financial Processing wird die Worldline Gruppe durch die neu errichtete Equens Worldline Company ihre europäische Marktführerschaft bei kartengestützten Zahlungsdiensten stärken und von der Equens-Expertise im Bereich der SEPA-Massenzahlungssysteme und Clearing­hausaktivitäten (ACH) profitieren. Mit einem Umsatzanstieg von ca. 65% im Bereich Financial Processing und einer größeren geografischen Marktabdeckung wird die Gruppe ihre Kapazitäten durch Cross-Selling ihrer Mehrwertdienste in den fünf europäischen Schlüsselmärkten (Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien und den Niederlanden) weiter ausbauen.
    • Im Bereich Commercial Acquiring wird der Umsatz um rund 25% ansteigen. Die Gruppe wird von der starken Position von PaySquare im Bereich der Merchant Services in Benelux und dem grenzüberschreitenden Acquiring (Niederlande, Belgien, Deutschland, Polen) profitieren. Dies führt wiederum zu einem höher integrierten und umfassenderen Multikanal-Angebot.
  • Zusätzliche Fachkompetenzen der 1.300 Experten im elektronischen Zahlungsverkehr von Equens, die zur Worldline Gruppe hinzustoßen;
  • Erweiterung der F&E-Aktivitäten zur Stärkung der Innovationskraft sowie eine weiter verbesserte Unterstützung bei Produkteinführungen und der digitalen Transformation;
  • Weitere Steigerung der Zuverlässigkeit sowie Robustheit und Sicherheit bei den Processing Services durch Skalierbarkeit und weitere Industrialisierung der Plattformen und Lösungen.
  • neue Skaleneffekte und weitere Hebel um Synergien zu erzielen

 

Der Abschluss der Transaktion (Closing) ist für das zweite Quartal 2016 vorgesehen, nachdem die entsprechende Strukturierung der einzubringenden Geschäftsbereiche sowie die Unterrichtung und Anhörung der Betriebsräte erfolgreich abgeschlossen sind und die aufsichtsrechtlichen Genehmigungen sowie die kartellrechtliche Freigabe vorliegen.

 

 

Contact Worldline

Investor Relations

David Pierre-Kahn

+33 (0)6 28 51 45 96
david.pierre-kahn@worldline.com

 

Press

Annika Hartmann Akima

 

Media, Tel.: +49 89 17959 18 0, Email: annika.hartmann@akima.de

 

Contact Equens

Press

Marcel Woutersen

+31 (0)88 385 54 27

Marcel.Woutersen@equens.com

 

 

Über Worldline

Worldline [Euronext: WLN] ist der europäische Marktführer für Zahlungs- und Abwicklungsdienste. Worldline stellt Serviceleistungen der neuen Generation bereit, mit der ihre Kunden den Endkunden reibungslose und innovative Lösungen anbieten können. Als zentraler Akteur in der B2B2C-Branche mit einer 40-jährigen Erfahrung fördert und unterstützt Worldline den Erfolg von Unternehmen und Verwaltungsstellen in einem sich fortwährend ändernden Markt. Worldline bietet ein einzigartiges und flexibles Geschäftsmodell auf Basis eines globalen, wachsenden Portfolios, um eine durchgängige Unterstützung zu ermöglichen. Die Worldline-Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich im Wesentlichen auf die Bereiche: Merchant Services & Terminals, Mobilität & E-Transaktionsdienste sowie die Abwicklung des Zahlungsverkehrs & Softwarelizensierung. Worldline beschäftigt mehr als 7.300 Mitarbeiter weltweit und erwirtschaftete 2014 einen Erlös in Höhe von EUR 1,15 Mrd. Worldline ist ein Unternehmen der Atos-Gruppe. www.worldline.com

 

Über Equens

Equens SE ist einer der größten Zahlungsverkehrsdienstleister in Europa, mit einem jährlichen Volumen von 9,7 Milliarden Zahlungen und 5,0 Milliarden POS- und Geldautomatenzahlungen. Wir bieten Dienstleistungen an, die es Sender und Empfänger ermöglichen, Zahlungen auf eine nahtlose, sichere und effiziente Weise zu senden und zu empfangen. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung bieten wir modulare, anpassungsfähige  und zukunftssichere Lösungen für die komplette Wertschöpfungskette des Zahlungsverkehrs an. Unsere Plattformen sind auch für e-Zahlungen, m-Zahlungen, e-Mandate und e-Identity-Transaktionen vorbereitet. Mit Niederlassungen in fünf europäischen Ländern bedienen wir einen breiten internationalen Kundenstamm in vielen europäischen Ländern. Unser Unternehmen verbindet Größenvorteile und hohe Reichweite in Europa mit lokaler Präsenz und lokalem Know-how und erhöht damit die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden.

 

 

Forward looking statements

This press release contains further forward-looking statements that involve risks and uncertainties, including references concerning the Group's expected growth and profitability in the future which may significantly impact expected performance than indicated. Significant risks and uncertainties are linked to factors out of the control of the Company and not precisely estimated, such as market conditions or competitors behaviors. Any statements made in this press release that are not statements of historical fact, including statements about Worldline’ beliefs and expectations and statements about Worldline’ proposed acquisition of Equens, are forward-looking statements and should be evaluated as such. Forward-looking statements include statements that may relate to Worldline’ plans, objectives, strategies, goals, future events, future revenues or synergies, or performance, and other information that is not historical information. Actual events or results may differ from those described in this press release due to a number of risks and uncertainties that are described within the 2014 Registration Document filed with the Autorité des Marchés Financiers (AMF) on April 27, 2015 under the registration number R.15-021 and its update filed on August 6, 2015 under the registration number D. 15-0292-A01. Worldline does not undertake, and specifically disclaims, any obligation or responsibility to update or amend any of the information above except as otherwise required by law.

 

 

 

[1] Mit Ausnahme des Abwicklungsgeschäfts in Asien und Spanien

 

 

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Worldline
Communication
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen