Worldline erhält für weitere sieben Jahre den Zuschlag von BW-Bank - Zusammenarbeit im Issuing Processing wird ausgebaut

vorherige Pressemeldung

Worldline erhält für weitere sieben Jahre den Zuschlag von BW-Bank - Zusammenarbeit im Issuing Processing wird ausgebaut

Frankfurt, 6. August 2015 – Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank) verlängert den Vertrag mit Worldline [Euronext: WLN], dem europäischen Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen, um weitere sieben Jahre. Diese Entscheidung begründet sich auf der langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen. Bereits seit 17 Jahren übernimmt der Dienstleister das Issuing Processing der zahlreichen Kartenportfolien der Bank. Zusätzlich zu der Fortführung der bestehenden Dienstleistung stehen die Entwicklung und Einführung innovativer und zukunftsorientierter Lösungen im Fokus.

 

Teil des Issuing Processing-Vertrages mit Worldline sind die zahlreichen Kartenportfolien der BW-Bank, die sich je nach Kundenwunsch hinsichtlich Karten-Zusatzfunktionen und -Zahlungsmodalitäten unterscheiden. Aufgrund der reibungslosen und erfolgreichen Abwicklung hat sich die BW-Bank entschieden, weiterhin auch die zusätzlichen Dienstleistungen rund um das Customer Contact Center bei Worldline zu konzentrieren. Dazu zählen unter anderem die Antragsbearbeitung, der Karteninhaberservice sowie die Reklamationsbearbeitung.

 

Als Teil des Issuing Processing-Vertrags übernimmt Worldline eine Bandbreite unterschiedlicher Leistungen. Der Dienstleister wickelt sämtliche Kreditkarten der Bank über seine technische Plattform ab – von Co-Branding-Karten über bankeigene Karten bis hin zu Prepaid-Karten. Darüber hinaus bietet Worldline diverse Zusatz-Services wie die Organisation von kontaktlosen Karten an. Für die sichere Abwicklung von Kreditkartenzahlungen im Internet nutzt Worldline den international anerkannten Sicherheitsstandard 3D-Secure. Außerdem können Kunden der Bank bereits heute über den Service „Self-Selected-PIN“ ihre Wunsch-PINs selbst definieren und jederzeit ändern.

 

Darüber hinaus übernimmt der Dienstleister Risiko-Bewertungen in Echtzeit (Real Time Scoring) unter anderem für das Payback-Portfolio über das System „Worldline Front Office“ sowie die Abrechnung von Ratenzahlungen (Instalment Credit).

 

Wolf Kunisch, Geschäftsführer Financial Processing & Software Licensing sowie verantwortlich für Germany & CEE bei Worldline, erklärt: „Die langfristige Vertragsverlängerung ist das Ergebnis einer intensiven und erfolgreichen Zusammenarbeit mit der BW-Bank. Seit vielen Jahren haben wir immer wieder bewiesen, dass unser Kunde auf die Worldline Expertise rund um das Karten-Processing vertrauen kann. Es ist uns ein Ansporn, diese langjährige Partnerschaft fortzusetzen und die BW-Bank mit innovativen und zukunftsorientierten Lösungen zielgerichtet zu unterstützen.“

 

Helmut Dohmen, Bereichsleiter Privatkunden/Private Banking Region Stuttgart bei BW-Bank, ergänzt: „Wir schätzen Worldline als ebenso zuverlässigen wie innovativen Partner. Seit vielen Jahren erhalten wir wertvolle Unterstützung beim Issuing Processing – eine Zusammenarbeit, die wir gerne fortsetzen und erweitern wollen. Gemeinsam werden wir auch die Herausforderungen der kommenden Jahre erfolgreich meistern.“

 

 

Worldline [Euronext: WLN] ist der europäische Marktführer im Bereich Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienste. Worldline bietet Services der neuen Generation, mit denen Unternehmen ihren Endkunden innovative und reibungslos funktionierende Lösungen bereitstellen können. Auf Basis der über 40-jährigen Erfahrung im B2B2C-Umfeld unterstützt Worldline Unternehmen aller Branchen und Größenordnung und verhilft ihnen in dem sich ständig weiterentwickelnden Marktumfeld von heute zum Erfolg. Das Unternehmen bietet ein einzigartiges und flexibles Geschäftsmodell, das auf einem wachsenden, globalen Portfolio basiert und einen durchgängigen Support ermöglicht. Das Service-Angebot umfasst folgende drei Bereiche: Merchant Services & Terminals, Mobility & e-Transactional Services sowie Financial Processing & Software Licensing. Worldline beschäftigt mehr als 7.300 Mitarbeiter weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2014 einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro. Worldline ist eine Atos Tochtergesellschaft. worldline.com

 

Pressekontakt Worldline:

Stefan Pieper, Tel.: +49 178 4686875, Email: stefan.pieper@atos.net

Martina Krelaus, Akima Media, Tel.: +49 89 17959 18 0, Email: atos@akima.de

nächste Pressemeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Worldline
Communication
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen