InnoTrans 2014

InnoTrans Berlin: Worldline zeigt innovative Transport Lösungen

23.-26. September 2014
Berlin


Erstmals wird Worldline vom 23.-26.09.2014 Jahres als Aussteller auf der InnoTrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, innovative Komponenten und Fahrzeug-Systeme in Berlin (Halle 2.1, Stand 506) vertreten sein. Im Rahmen der Veranstaltung wird das Unternehmen auch innovative Lösungen im Bereich eTicketing, Flottenmanagement, Parkraumbewirtschaftung und Digital Signage präsentieren.

 

Worldline verfügt über eine umfangreiche Erfahrung im Erstellen und Betrieb von eTicketing Systemen in vielen Ländern. Dabei unterstützen die angebotenen Lösungen die verschiedenen nationalen Standards (Kernapplikation, ITSO, Calypso). Auf der InnoTrans zeigt Worldline einige neue Lösungen speziell für den deutschen Markt basierend auf der Standard Kernappliaktion.

 

Mit dem neuen SAM Server Konzept (Sicherheit im eTicketing) bietet Worldline eine Innovation, die auf langjährigen Erfahrungen im elektronischen Zahlungsverkehr basiert. Durch den Einsatz des Hardware Security Moduls (HSM), das ergänzend zu dezentralen, SIM-kartenbasierten Sicherheitsmodulen (Secure Access Module -SAM) genutzt werden kann, können die stetig steigenden Leistungsanforderungen an Kryptographie und Sicherheit im eTicketing gemeistert werden. Denn beim Verkauf eines Fahrscheins in der Verkaufsstelle oder über einen Ticketautomaten werden hohe Sicherheitsanforderungen vorausgesetzt. SAM-Module im Format einer Mobilfunk SIM-Karte speichern die Schlüssel eines Verkehrsunternehmens und führen kryptografische Operationen durch. Bei rechenintensiven, asymmetrischen Verschlüsselungsverfahren auf Chipkarten kommt es jedoch häufig zu Performance-Problemen und langen Systemantwortzeiten - nicht so mit dem SAM-Server von Worldline.

 

Im Rahmen des elektronischen Fahrgeldmanagements führt der deutsche ÖPNV das eTicket ein. Dieses System ist wird durch die Kernapplikation spezifiziert und, dies ist der bundesweit etablierte Standard zum interoperablen eTicket-Einsatz im öffentlichen Personen-Nahverkehr. In diesem Zusammenhang wurde eine zentrale Vermittlungsstelle (ZVM) durch Worldline gebaut und betrieben, auf deren Basis die bestehenden und zukünftigen Systeme miteinander sicher kommunizieren und auf der der Datenaustausch in standardisierter Form erfolgt kann. An diese Plattform sollen dann die verschiedenen eTicket-Systeme der Verkehrsunternehmen angebunden werden. Diese Anbindung stellt jedoch viele Verkehrsunternehmen vor eine große Herausforderung. Mit Hilfe des Worldline eigenen ION Setup Assistenten (IONAS) wird diese Anbindung bedeutend vereinfacht. Weiterhin ergänzt Worldline mit dem ION Broker sein Angebot um die zentrale Ankopplung aller Verkehrsunternehmen eines Verbundes an das ION im Rahmen einer zentralen Vermittlungsstelle.

 

Im Bereich Logistik zeigt Worldline moderne Lösungen zur Planung und Optimierung von Routenplänen im Schienenverkehr wie das Route Management System ROMAN und das automatisierte und stark integrierte Auftrags- und Abrechnungssystem Cargo Information System „CIS“ für Transport- und Logistikleistungen im Eisenbahngüterverkehr. Beide Lösungen sind heute schon international erfolgreich im Einsatz.

 

ROMAN kann Fahrzeitkalkulationen und -planungen sowie Fahrplansimulationen für den Schienenverkehr exakt durchführen. Als weitere Komponenten bietet der Service eine zuverlässige Auftragsverwaltung, ein Infrastruktur-Management, ein öffentliches Fahrplansystem, eine Rechnungsverwaltung und vieles mehr. Bereits heute schon profitieren viele Bahngesellschaften von um ein Viertel geringeren Bearbeitungszeiten und Produktionskosten sowie 25 Prozent mehr freien Ressourcen. Gleichzeitig wissen Fahrgäste den verbesserten Kunden-Service, automatisch generierte Fahrpläne und ein zügigeres Unfallerkennungs- und -abwicklungssystem zu schätzen. Darüber hinaus wurde das System so konzipiert, dass es einfach und bedarfsgerecht in bestehende Infrastruktur der Bahngesellschaften integriert werden kann. Das System ist skalierbar,  verfügt über offene standardisierte Schnittstellen und besteht aus unterschiedlichen Komponenten, die alle dieselben Daten und Informationen nutzen. Der Service wird bereits von Bahngesellschaften in Australien, Belgien, Kroatien, Dänemark, Italien Luxemburg, Malaysia, Slowenien, Süd-Afrika, Türkei und Tunesien genutzt.

 

Das Cargo Information System (CIS) ist ein Abrechnungssystem für Transport- und Logistikleistungen im nationalen und internationalen Eisenbahngüterverkehr und wird sowohl bei Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) als auch bei Bahnspeditionen eingesetzt. CIS deckt alle Geschäftsfälle eines modernen Eisenbahnverkehrsunternehmens ab, darunter unterschiedliche Abrechnungsverfahren, den Ein- und Verkauf an andere EVUs, Zahlungswege (Rechnung, Gutschrift, Clearing-Verfahren) sowie die typischen Geschäftsfälle einer Bahnspedition. Durch sein Mandantenkonzept ist CIS ideal für Unternehmensgruppen, da so wichtige Informationen unternehmensweit verfügbar sind, wobei jede Tochter auf ihr eigenes CIS zugreifen kann. Der Datenaustausch und die Abrechnung zwischen den Töchtern sind voll automatisiert, manuelle Mehrfacherfassungen und somit Zusatzkosten entfallen, die Wettbewerbsfähigkeit wird erhöht. Zur Unterstützung der Finanzbuchhaltung (SAP) bietet CIS einen äußerst flexiblen Kontierungsalgorithmus, gesteuert durch Kontierungsblätter, und liefert darüber hinaus auch alle Daten für Periodenabgrenzungen.

 

Mit der m-parking Lösung revolutioniert Worldline die mobile Parkraumbewirtschaftung und gestaltet das tägliche kostenpflichtige Parken für Autofahrer komfortabel. Zum Lösen eines Kurzparkscheines wird einfach eine App benutzt oder eine kurze SMS übers Handy geschickt. Der Nutzer füllt sein Parkstundenkonto mit Kreditkarte, Online-Banking oder über seine Telefonrechnung auf und kann dann alle gebührenpflichtigen Parkplätze im gesamten Vertragsgebiet nutzen. Auch die Verwaltung wird einfacher, denn das Überwachungspersonal ist über die Endgeräte ständig mit dem Zentralsystem verbunden, benötigt nur wenige Eingaben und verfügt darüber hinaus über einen integrierten Drucker, mit dem gegebenenfalls dann auch Strafmandate zeitnah erstellt werden können. m-parking wird bereits erfolgreich in Österreich genutzt.

 

Mit der Promotion Wall kombiniert Worldline auf innovative Art Konzepte des Digital Signage mit Digital Couponing. Endkunden können über eine App mittel QR-Codes, die auf einem entsprechenden interaktiven Großbildschirm dargestellt werden, Rabattaktionen der angeschlossenen Händler wahrnehmen. Dadurch entstehen neue Anziehungs- und Interaktionspunkte für Bahnhöfen, Flughäfen, Einkaufszentren oder sogar in entsprechenden Transportmitteln wie zum Beispiel Zügen.

 

Die InnoTrans findet alle zwei Jahre in Berlin statt. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für nationale und internationale Anbieter und Kunden des Personen- und Güterverkehrs. Die Angebotsschwerpunkte liegen in den Bereichen Schienenverkehrstechnik, Fahrzeugausstattung, Infrastruktur / Fahrwegtechnik, ÖPNV sowie Tunnel-Konstruktion.

 

Weitere Informationen unter: www.innotrans.de

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Worldline
Communication
trans-1-px
Unser Internetauftritt nutzt cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website surfen sind Sie damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen, um die Nutzung unserer
Internetseiten zu messen und Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie die Cookies in Ihrem Webbrowser abschalten.
Erklärungen dazu finden Sie in unserer Privacy Policy
Ich stimme zu Mehr Informationen